Foto: BBT
Unsere Referenzen

Projektmanagement

 

Wir übernehmen für Sie das Projektmanagement, damit Sie sich auf wesentliche Entscheidungen konzentrieren und Ihre Kapazitäten optimal einsetzen können. Unser Projektmanagement bietet Ihnen: einen optimierten Projektablauf, Kosten- und Terminsicherheit sowie Einsparungen bei Investitions- und Folgekosten. Dabei gewährleisten wir jederzeit Transparenz. So behalten Sie den Überblick.

 

Referenzen – eine Auswahl:

 

WoGe Süd in Frankfurt/Oder – Neubau von zwei Stadtvillen mit 36 Mietwohnungen

Leistungen des Projektmanagements sowie Ausschreibungs- und Qualitätssicherungsleistungen:

  • Organisation, Information, Koordination und Dokumentation
  • Qualitäten und Quantitäten
  • Kosten und Finanzierung
  • Termine, Kapazitäten und Logistik
  • Verträge und Versicherungen

Am 28. Mai 2015 wurde in Frankfurt (Oder) der Grundstein für ein ambitioniertes Neubauprojekt gelegt, das die BBT GmbH seit Ende 2014 steuerte: Die Wohnungsgenossenschaft Frankfurt (Oder) Süd eG lässt im Stadtteil Neuberesinchen 36 Wohnungen mit Mietergärten bauen.Die Wohnungen, zu denen auch 62 Außenstellplätze gehören, entstehen im Clara-Zetkin-Ring und verteilen sich auf zwei baugleiche Gebäude. Diese sind jeweils als Vierspänner mit großzügigem Treppenraum und einläufigen Treppen konzipiert.

Projekt mit Strahlkraft für den Stadtteil
Die Grundsteinlegung fand in Anwesenheit von Genossenschaftsmitgliedern, Planern, Bauschaffenden und Vertretern der lokalen Politik statt. Dabei wurde vom Baudezernenten der Stadt Frankfurt (Oder), Markus Derling und dem damaligen Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Frankfurt (Oder) Süd eG, Klaus-Dieter Hübner, auch die Zeitkapsel versenkt.

Baudezernent Markus Derling bezeichnete die Grundsteinlegung als »ganz besonderen Anlass zur Freude, weil dieser in Neuberesinchen passiert.« Er hob zudem hervor, dass die Wohnungsgenossenschaft Frankfurt (Oder) Süd eG das Potenzial dieses Stadtteils erkannt habe. Auch das Stadtumbaukonzept habe erklärtermaßen das Ziel, Neuberesinchen zu stabilisieren, wenngleich auf den demografischen Wandel reagiert werden müsse.
Für die Wohnungsgenossenschaft Frankfurt (Oder) Süd eG erklärte deren Vorstand Birgit Schmieder: »Wir haben viele Jahre dafür gekämpft, diesen Stadtteil lebenswert zu gestalten.« Einige Projekte seien gescheitert, aber »jetzt nehmen wir als kleine Genossenschaft viel Geld in die Hand, um unseren Mitgliedern und Mietern ein schönes Zuhause zu geben.«

 

Wohnungsbauprojekt »SEYDYARD« in Berlin-Zehlendorf

Im Zehlendorfer Urselweg entstand ein in sich abgeschlossenes Wohngebiet mit 40 Townhouses. Die unterkellerten Häuser mit zwei Vollgeschossen, Keller- und Staffelgeschoss sind zwischen 159 und 186 m² groß. Die Grundstücke wurden real geteilt.

Mit diesem Bauvorhaben am Zehlendorfer Urselweg hat die BBT erneut die Entwicklung eines Siedlungsprojektes initiiert und ein in sich abgeschlossenes Wohngebiet geschaffen. Bis Ende des Jahres 2014 entstanden auf der ca. 17.000 qm großen Gesamtfläche 40 Reihen- und Doppelhäuser – alle auf real geteilten Grundstücken. Obwohl die Stadthäuser äußerlich eine optische Einheit bilden, ist jedes Haus individuell gestaltet. Grundrisse und Ausstattungsdetails variieren von Haus zu Haus.

 

Umbau eines Waschhauses zur Begegnungsstätte für die WGLi

Leistungen der BBT:

  • klare Projektstruktur schaffen und gemeinsam mit dem Bauherrn die Entscheidungsprozesse festlegen
  • den vorhandenen Projektablaufplan bei Bedarf fortschreiben
  • durch regelmäßige Steuerungsrunden mit allen Projektbeteiligten einen kontinuierlichen Informationsfluss sicherstellen
  • Mängelrügen, Verzugsschreiben und Abnahmeniederschriften 
  • bei Notwendigkeit an den Baubesprechungen teilnehmen und die Interessen des Bauherrn vertreten
  • im Rahmen des Kostencontrolling eine kontinuierliche Kostenüberwachung vornehmen sowie das Claimmanagement durchführen
  • projektbezogene Rechnungen unter kaufmännischen Gesichtspunkten prüfen
  • die Planungsziele fortschreiben und die Optimierung der Planung betreiben
  • die Einhaltung der Organisations- und Terminpläne, bezogen auf Projekt und Projektbeteiligte, kontrollieren und steuern
  • stichpunktartige Qualitätskontrollen während der Bauausführung durchführen
  • den Bauherrn bei den VOB-Abnahmen begleiten
  • die Dokumentation der Projektbeteiligten auf Vollständigkeit prüfen und plausibilisieren


Der zentrale Stadtteil Lichtenberg erlebt seit ein paar Jahren ein enormes Wachstum. Mit einem ehemaligen Waschhaus des DDR-Unternehmens »Rewatex« und einem guten Konzept plante die WGLi eine Begegenungsstätte für alle Bewahrer des Kiezes rund um die südliche Storkower Straße. Damit wurde das Gebiet qualitativ aufgewertet. In der »Quatschtrommel«, wie das Haus nun genannt wird, finden regelmäßig Veranstaltungen aller Art statt. Mit drei Bereichen, zwei Küchen, einem Büro,  drei WC´s, einem Aufzug und einer ca. 60 Quadtratmeter großen Terrasse sind alle Vorraussetzungen dafür geschaffen worden. 

 

VIA Wohnungsbauprojekt Wattstraße 2-4

In der Wattstraße 2-4 entstanden auf einer Fläche von 3.218 qm insgesamt 58 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten sowie eine Tagespflegeeinrichtung. Dabei sind die Wohnungen für Bewohner mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen konzipiert; sie reichen von Einpersonen-Appartements für mobilitätseingeschränkte Menschen bis zu familiengerechten Maisonette-Wohnungen und Studenten-Wohngemeinschaften.

Der Gebäudekomplex ist in einen sechsgeschossigen Straßen- und einen viergeschossigen Hofflügel untergliedert, deren Einheiten zentral über außenliegende Laubengänge und Brücken erschlossen werden. Die Energieversorgung erfolgt über ein Blockheizkraftwerk im KfW-70-Standard. Die BBT hatte das Management dieses richtungsweisenden Projekts Ende des Jahres 2013 übernommen Die Übergabe der Wohnungen erfolgte im Spätsommer 2016.

 

Wohnanlage »Kiewitt 21« in Potsdam

An der Potsdamer Uferpromenade, zwischen der Neustädter Havelbucht und der Halbinsel Hermannswerder, entstand im Auftrag der »frei haus GmbH & Co. KG« aus Berlin die Wohnanlage »Kiewitt 21« mit 32 Eigentumswohnungen.

Licht und Wasser – mit diesen beiden Begriffen sind die zentralen Merkmale der Wohnanlage »Kiewitt 21« bestens beschrieben. Ende Mai 2012 wurde der Grundstein für das Bauvorhaben gelegt, bei dem die BBT GmbH die Projektsteuerung und Betriebsführung übernommen hatte.


In schönster Wasserlage, an der Potsdamer Uferpromenade zwischen der Neustädter Havelbucht und der Halbinsel Hermannswerder, entstanden über vier Etagen barrierefreie Wohnungen zwischen 95 qm und 140 qm mit großzügigen Terrassenflächen. Die zwei viergeschossigen, viertelkreisförmigen Gebäude ermöglichen mit ihrer Bauart einen wunderbaren Blick auf die Havel. Durch eine Tiefgarage mit 31 Stellplätzen sind die beiden Gebäude miteinander verbunden. Im Außenbereich entstanden neben einem Spielplatz weitere 27 Stellplätze.

 

Projektmanagement – eine Produktauswahl im Überblick:

 

Projektmanagement

Bauherren haben viele Aufgaben und Verpflichtungen – und müssen jederzeit den Überblick behalten. Für Bauherren, die sich auf wesentliche Entscheidungen konzentrieren und ihre Kapazitäten optimal einsetzen wollen, übernehmen wir das Projektmanagement. Das bedeutet, wir vertreten ihre Interessen gegenüber allen Projektbeteiligten und wickeln das Bauvorhaben zielorientiert ab.

Wir nehmen für Sie alle organisatorischen, vertraglichen, technischen, wirtschaftlichen und terminlichen Aufgaben wahr und sorgen für das Erreichen der mit Ihnen gemeinsam definierten Ziele, so dass Sie sich auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren können. 

Dazu stellen wir detaillierte Organisationspläne auf und verhindern unvorhergesehene Kostenerhöhungen durch eine kontinuierliche Kostenüberwachung während der gesamten Projektlaufzeit. Wir beraten Sie bei der Vertragsgestaltung und der Beauftragung von Planern, Sonderfachleuten und Bauleistungen. Wir unterstützen Sie aktiv bei den Vertragsverhandlungen und kontrollieren die Einholung der Angebote. Alle Planungs- und Projektbeteiligten werden von uns sorgfältig ausgewählt.
Bei der Projektorganisation schaffen wir eine klare Projektstruktur und legen gemeinsam mit Ihnen die Entscheidungsprozesse fest. Wir bereiten Entscheidungsvorlagen vor, die durch unser Dokumentenmanagement nachvollziehbar dokumentiert werden. Durch regelmäßige Steuerungsrunden mit allen Projektbeteiligten wird ein kontinuierlicher Informationsaustausch sichergestellt.
Unser Qualitätsmanagement setzt bereits in der Planungsphase ein und umfasst die Überwachung der Planung, der Ausschreibung und der Baudurchführung. Durch Qualitätskontrollen während der Bauausführung stellen wir sicher, dass die Bauleitung vor Ort ihren Aufgaben gerecht wird. 
Wir bieten Ihnen ein qualifiziertes und transparentes Projektmanagement, das einen optimierten Projektablauf sowie hohe Termin- und Kostensicherheit gewährleistet. Damit erzielen wir für Sie Einsparungen bei Investitions- und Folgekosten.

 

Projektleitung

Als Projektleiter fungieren wir als Bevollmächtigte oder „externe Bauabteilung“ des Bauherrn. Dabei kann die übertragene Leistung stets den einzelnen Projektphasen angepasst werden. Wir sind die zentrale Projektanlaufstelle, bereiten Entscheidungen vor und setzen sie um.

Sie bestimmen als Bauherr, wie weit die Übertragung von Aufgaben an uns reichen soll. Je nach Leistungsumfang führen wir die für das Bauprojekt erforderlichen Entscheidungen herbei oder treffen sie für Sie: Diese betreffen sowohl Funktion, Konstruktion, Standard und Gestaltung als auch Organisation, Qualität, Kosten, Termine, Verträge und Versicherungen.

Wir leiten Projektbesprechungen auf Geschäftsführungs- oder Vorstandsebene, die der Vorbereitung, Einleitung und Durchsetzung von Entscheidungen dienen.
Ferner sind wir im Rahmen des Konfliktmanagements für die Ausrichtung der unterschiedlichen Interessen der Projektbeteiligten auf einheitliche Projektziele verantwortlich.
Ein weiterer Bereich der Projektleitung kann das Führen aller Verhandlungen mit projektbezogener vertragsrechtlicher oder öffentlich-rechtlicher Bindungswirkung für den Auftraggeber sein. Und auch das Wahrnehmen von projektbezogenen Repräsentationspflichten gegenüber dem Nutzer, dem Finanzier, den Trägern öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit ist eine mögliche Aufgabe.
In allen Beauftragungsvarianten gewährleisten wir die nötige Entscheidungs- und Durchsetzungskompetenz, die für die erfolgreiche Abwicklung Ihres Projekts erforderlich ist.

 

Projektsteuerung Neubau

Als Projektsteuerer von Neubauvorhaben mit mehreren Fachbereichen übernehmen wir in Stabsfunktion alle Steuerungsaufgaben des Auftraggebers. Dazu können wir auf unsere Erfahrungen bei der Baubetreuung von über 3.000 Wohnungen zurückgreifen.

Wir erbringen eine Ihren Bedürfnissen entsprechende, zielgerichtete Projektsteuerung in allen Handlungsbereichen und Projektstufen. Bei scheinbar einfachen Neubauprojekten wird der notwendige Steuerungsaufwand häufig unterschätzt. Sofern sich der Bedarf an einer professionellen Projektsteuerung erst während des Projekts ergibt oder erkannt wird, übernehmen wir auch für laufende Projekte die Verantwortung.


Gemäß dem Deutschen Verband der Projektsteuerer in der Bau- und Immobilienwirtschaft (DVP) umfasst die Projektsteuerung folgende Handlungsbereiche:

A    Organisation, Information, Koordination und Dokumentation
B    Qualitäten und Quantitäten
C    Kosten und Finanzierung
D    Termine, Kapazitäten und Logistik
E    Verträge und Versicherungen

In den Projektstufen Projektvorbereitung, Planung, Ausführungsvorbereitung, Ausführung und Projektabschluss nehmen wir für unsere Auftraggeber alle organisatorischen, vertraglichen, technischen, wirtschaftlichen und terminlichen Aufgaben wahr und sorgen dafür, dass die gemeinsam definierten Ziele erreicht werden.

Anders als Planungsbeteiligte sind wir als Projektsteuerer ausschließlich dem maximalen Projekterfolg unserer Auftraggeber verpflichtet. Daher zahlt sich das investierte Projektsteuerungshonorar für Sie in mehrfacher Hinsicht aus: Sie profitieren von optimierten Prozessen sowie vom professionellen Termin-, Kosten- und Vertragsmanagement.

 

Projektsteuerung Sanierung

Die Projektsteuerung von Sanierungsvorhaben mit mehreren Fachbereichen umfasst die Übernahme aller Steuerungsaufgaben des Auftraggebers. Hierbei bringen wir unsere Erfahrungen aus der Sanierungsbetreuung von über 8.000 Wohnungen ein.

Wir bieten Ihnen eine zielgerichtete Projektsteuerung in allen Handlungsbereichen und Projektstufen, die sich an Ihren Bedürfnissen ausrichtet. Insbesondere bei komplexen Sanierungsmaßnahmen wird der notwendige Steuerungsaufwand häufig unterschätzt. Daher übernehmen wir auch für laufende Projekte die Verantwortung, sofern sich der Bedarf an einer professionellen Projektsteuerung erst im Verlauf des Projektes ergibt oder erkannt wird.


Gemäß dem Deutschen Verband der Projektsteuerer in der Bau- und Immobilienwirtschaft (DVP) umfasst die Projektsteuerung folgende Handlungsbereiche:

A    Organisation, Information, Koordination und Dokumentation
B    Qualitäten und Quantitäten
C    Kosten und Finanzierung
D    Termine, Kapazitäten und Logistik
E    Verträge und Versicherungen

In den Projektstufen Projektvorbereitung, Planung, Ausführungsvorbereitung, Ausführung und Projektabschluss nehmen wir für Sie alle organisatorischen, vertraglichen, technischen, wirtschaftlichen und terminlichen Aufgaben wahr und tragen Sorge dafür, dass die gemeinsam definierten Ziele erreicht werden.
Anders als Planungsbeteiligte sind wir als Projektsteuerer ausschließlich dem maximalen Projekterfolg unserer Auftraggeber verpflichtet. Daher zahlt sich das investierte Projektsteuerungshonorar für Sie in mehrfacher Hinsicht aus: Sie profitieren von optimierten Prozessen und vom professionellem Termin-, Kosten und Vertragsmanagement.

 

Termin-, Kosten-, Qualitätsmanagement

Unser Projektcontrolling unterstützt Sie bei der Projektsteuerung und bietet Ihrer Projektleitung eine wirksame Entlastung. Selbst bei eigener Technikabteilung erfordern größere Immobilienprojekte häufig unterstützende Kapazitäten, um die Investitionsvorhaben professionell zu steuern. Wir arbeiten Ihrer Projektleitung zu und unterstützen Sie aktiv in allen Projektbelangen.

Wir stimmen mit Ihnen den Kostenrahmen ab, der die Grundlage der kontinuierlichen und transparenten Kostenverfolgung bildet. Durch professionelles Kostenmanagement stellen wir sicher, dass die Potentiale zur Kostenoptimierung ausgeschöpft werden. Dabei greifen wir auch auf unsere Benchmarks vergleichbarer Projekte zurück und achten streng auf die Einhaltung des vorab definierten Qualitätsniveaus.


Wir organisieren und koordinieren die Geschäftsprozesse, bereiten Lösungsvorschläge und Entscheidungen vor, unterbreiten Vorschläge zur Optimierung Ihrer Maßnahmenkonzepte und unterstützen Sie bei der Bestimmung der Vergabestrategie und der Vergabevorbereitung.

Um Risiken zu minimieren und Konflikte frühzeitig zu erkennen, setzen wir unsere bewährten Kontroll- und Managementsysteme ein, die Ihnen ein Höchstmaß an Transparenz garantieren. Alle Entscheidungen werden dabei vollständig dokumentiert. 

Bei unvorhersehbaren Krisensituationen, wie Planerausfall oder Insolvenz von Baufirmen, entwickeln wir eine Rettungsstrategie. Dazu gehört auch, kurzfristig geeignete Planer zu identifizieren, um Mehrkosten zu vermeiden und eine termingerechte Fertigstellung zu erreichen.

Die erforderlichen Leistungsbestandteile werden gemeinsam mit Ihnen bedarfsgerecht zugeschnitten, so dass sie Ihre Projektleitung bestmöglich entlasten und unterstützen.

 

Kostencontrolling

Kostensicherheit und -transparenz erfordern nicht nur exakte Zielvorgaben. Nötig sind auch eine fundierte Kostenermittlung in der Vorplanungsphase, disziplinierte Planung, die professionelle Abwicklung der Ausschreibungs- und Vergabephase sowie die zuverlässige Kostenverfolgung während der Bauphase. Mit unserem Kostencontrolling tragen wir dazu bei, Ihre Wirtschaftspläne einzuhalten und Renditen zu sichern.

Für uns bedeutet Kostencontrolling mehr als nur die Überwachung von Vorgaben. Effektives Kostencontrolling kann etwa durch Optimierungsvorschläge zu Kostensenkungen oder Budgetausgleich führen. Für Auftraggeber lohnt es sich daher fast immer, eine externe Kostenverfolgung zusätzlich zu der des Planers aufzustellen, diese mit den Beteiligten abzugleichen und Abweichungen rechtzeitig aufzuzeigen. 


Im ersten Schritt bestimmen wir mit Ihnen den Kostenrahmen, der die Grundlage der kontinuierlichen und transparenten Kostenverfolgung bildet. Durch kompetentes Kostenmanagement stellen wir schließlich sicher, dass die Kostenoptimierungspotentiale ausgeschöpft werden. Dabei beziehen wir auch unsere Erfahrungen aus vergleichbaren Projekten ein und achten stets auf die Einhaltung des vorab definierten Qualitätsniveaus. 

Unsere Instrumente und Methoden stimmen wir genau auf Ihre Anforderungen ab, damit unsere Daten von Ihnen reibungslos weiterverarbeitet werden können. Gegebenenfalls passen wir unsere Instrumente und Methoden auch an bereits etablierte IT-Strukturen unserer Auftraggeber an.