Newsletter April 2018

Newsletter April 2018

 

Sehr geehrte Leserinnen,
sehr geehrte Leser,

BBT ist Ihr Partner für ein immobilienwirtschaftliches Dienstleistungsangebot mit einem 360 Grad Winkel. Dabei liegt der Fokus unserer Arbeit auf der langjährigen Zusammenarbeit mit Ihnen. Sinnbild dafür war in der letzten Woche das zehnte avestrategy-Anwenderforum, auf dem wir auf 20 Jahre erfolgreiche IT-Entwicklung zurückblicken konnten. Der strategische Entwicklungsschwerpunkt der Zukunft in avestrategy ist, wie von der Geschäftsführung vorgestellt, das Thema Usability, denn das Maß für alle Digitalisierungen ist aus unserer Sicht der -Mensch-. Auf die Fortsetzung des intensiven Austausches mit Ihnen gerade zu diesem Thema freuen wir uns und sagen Danke für Ihre bisherige Unterstützung.

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen.

 
 

Ihr Andreas Grunow
Leiter Unternehmensberatung

 

Richtfest – BBT steuert Neubauprojekt der GWG »Berliner Bär« e.G.

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 10. April 2018 das Richtfest für den zweiten Bauabschnitt des Neubauprojektes »Hirschgarten« der Wohnungsbaugenossenschaft GWG »Berliner Bär« e.G. statt. Bei der Veranstaltung waren als Redner zudem BBU-Vorstand Maren Kern sowie der Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick, Oliver Igel, dabei. 

Die BBT ist für die Wohnungsbaugenossenschaft GWG »Berliner Bär« e.G. im Projektmanagement beim Neubauprojekt »Hirschgarten« tätig. Mit diesem von der BBT GmbH seit Anfang 2015 gesteuerten Bauprojekt in Berlin-Köpenick geht die GWG »Berliner Bär« einen zeitgemäßen Weg: Sie schafft attraktiven Neubauwohnraum, indem sie ihren Bestand auf dem eigenen Grundstück städtebaulich optimal verdichtet.

In Hirschgarten wurde bereits im Juni 2017 mit dem Umzug des Servicecenters der Genossenschaft in das neu errichtete Haus und der Übergabe der ersten vier Wohnungen der erste Bauabschnitt abgeschlossen und das sehr gute Wohnumfeld noch weiter verbessert.

Darüber hinaus wurde ab Mai 2017 in Hirschgarten am Standort des bisherigen Servicecenters der zweite Bauabschnitt begonnen. Bis zum vierten Quartal 2018 soll das Gesamtprojekt mit weiteren 46 Wohnungen und einer Tiefgarage mit 52 Stellplätzen abgeschlossen sein.

Ihr Ansprechpartner bei der BBT ist

Stefan Schamal
+49 30 26006-149
stefan.schamal@bbt-gmbh.net

Stefan Schamal, Porträt
 

BBT-Software avestrategy überzeugt auch hanova

Die unter der Dachmarke hanova in einem Gleichordnungskonzern zusammenarbeitenden Immobilienunternehmen, Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH) und union-boden gmbh (union-boden), sind wesentliche Akteure in Hannover: So verfügt die GBH über einen eigenen Bestand von rund 13.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten und ist damit die größte Wohnungsgesellschaft in der Stadt. Währenddessen beinhaltet das Kerngeschäft der union-boden die Parkgaragenbewirtschaftung sowie die Erschließung, den Bau und das Betreiben gewerblicher Immobilien.

Eine clevere Software ist für die vielfältigen Aufgaben des Konzerns unabdingbar. Nun hat sich das kommunale Unternehmen für den Einsatz der Branchenlösung avestrategy entschieden.
 
Branchenlösung mit hohem Standardisierungsgrad
Die Unternehmen der hanova werden avestrategy künftig vorrangig für das Controlling, das Darlehens- und Beleihungsmanagement und die Vorbereitung von Investitionsentscheidungen mittels Vollständigem Finanzplan (VoFi) nutzen. 

Unsere Softwarelösung avestrategy überzeugte die hanova insbesondere durch ihren hohen Standardisierungsgrad und die integrierte immobilienwirtschaftliche Planungslogik in Verbindung mit den vorbereiteten Analysefunktionen und Plan-Ist-Vergleichen. 

Zügige avestrategy-Einführung
Ziel ist es, zeitnah die standardisierte Schnittstelle von RELion zu avestrategy einzurichten und bereits den nächsten Wirtschaftsplan mit avestrategy zu erstellen. 

Wir freuen uns über die Entscheidung für avestrategy und auf die Zusammenarbeit mit der hanova.

Ihre Ansprechpartnerin bei der BBT ist

Ester Seiffarth
+49 30 26006-220
ester.seiffarth@bbt-gmbh.net

Ester Seiffarth
 

Die »Wiege der Mark« ist sogar Hochschulstadt

Bestimmt kennen Sie Potsdam, vielleicht Rheinsberg... Aber Brandenburg an der Havel? Die über 1000-jährige Stadt westlich von Berlin – auch »Wiege der Mark« genannt – hat sich gemausert. BBT-Berater Christian Parnitzke stellt Ihnen den Standort, der noch nicht in aller Munde ist, vor: 

Rund 70 km westlich von Berlin gelegen, profitiert die Stadt Brandenburg von der Nähe zur Hauptstadt. Sowohl die beiden Berliner Flughäfen als auch die City-West sind mit dem Auto in gut einer Stunde zu erreichen. Die Bahnfahrt zum Hauptbahnhof in Berlin dauert sogar nur 40 Minuten. Da braucht manch Berliner länger, der etwa von Kaulsdorf nach Spandau zur Arbeit muss. 

Positive Entwicklung

Doch die Havelstadt mit ihren knapp 72.000 Einwohnern (Dez. 2016) bietet mehr als nur Berlin-Nähe: In den letzten Jahren haben sich Wirtschaft und Arbeitsmarkt (Brandenburg an der Havel in Zahlen) stabilisiert und entwickeln sich positiv. Dies liegt unter anderem am Wirtschaftsprofil der Stadt mit sieben ausgewiesenen Branchenkompetenzfeldern: Metallerzeugung, -bearbeitung, und -verarbeitung, Logistik, Schienenverkehrstechnik, Medien/ Informations- und Kommunikationstechnik, Automotive, Kunststoffe und Geoinformationswirtschaft. Aber auch der wachsende Dienstleistungsanteil und die effektive Wirtschaftsförderung tragen dazu bei, dass die Arbeitslosenquote auf aktuell 8,9 Prozent gesunken ist (2014: 13 Prozent). 

Darüber hinaus ist Brandenburg an der Havel eine lebendige Universitätsstadt mit ca. 2.700 Studierenden. Diese wissen die guten Studienbedingungen an der 1992 gegründeten Technischen Hochschule Brandenburg und der 2014 neu entstandenen Medizinischen Hochschule Brandenburg zu schätzen. 

Und nicht zuletzt spricht auch der hohe Bonitätsindex von 129 Punkten, der eine sehr gute bis ausgezeichnete Kreditwürdigkeit widerspiegelt, für die Stadt an der Havel. 

An Investitionsstandorten der Zukunft interessiert?

Wir liefern Ihnen den entscheidenden Informationsvorsprung mit unseren detaillierten Markt- und Standortanalysen.

Ihr Ansprechpartner bei der BBT ist

Christian Parnitzke
+49 30 26006-159
christian.parnitzke@bbt-gmbh.net

 

Analytisches Reporting mit avestrategy und DeltaMaster

Die Wohnbau GmbH Prenzlau weiß die Vorzüge der BBT-Software avestrategy schon lange zu schätzen. Neben den avestrategy-Leistungspaketen Controlling, Darlehens- und Beleihungsmanagement, Portfoliomanagement und Risikomanagement nutzt sie bereits seit 2011 die standardisierten Berichtsvorlagen des avestrategy-Spezialmoduls Monatsberichte.

Nun wird das Wohnungsunternehmen seine aktuellen Reporting- und Anlaysemöglichkeiten erweitern und sein Berichtswesen individuell gestalten. Hierfür setzt die Wohnbau GmbH Prenzlau künftig auch auf unsere Partnerlösung DeltaMaster von Bissantz & Company. 

Vielfältige Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten

Mit der OLAP-basierten avestrategy-Business Intelligence, d. h. der Verbindung von avestrategy und dem DeltaMaster, stehen der Wohnbau Prenzlau umfangreiche Möglichkeiten zur Datenvisualisierung und interaktiven Datenanalyse zur Verfügung. 

Unser Standard-OLAP-Datenmodell setzt direkt auf der avestrategy-Pooldatenbank auf und aggregiert die in avestrategy gehaltenen Daten zu einem multidimensionalen Datenwürfel. So kann das Wohnungsunternehmen die in avestrategy enthaltenen Stamm- und Bewegungsdaten aus unterschiedlichen Perspektiven und in diversen Detaillierungsstufen mit dem Reporting- und Analysewerkzeug DeltaMaster analysieren. 

Wir wünschen der Wohnbau GmbH Prenzlau viel Erfolg mit dem neuen Reporting- und Analysesystem.

Ihr Ansprechpartner bei der BBT ist 

Oliver Gehrke
+49 30 26006-180
oliver.gehrke@bbt-gmbh.net

Foto Oliver Gehrke
 

Save the date - Funk-BBT Round Table

Montag, 02. Juli 2018 

Erfahrungsgemäß füllt sich der Terminkalender viel beschäftigter Menschen besonders schnell. Deshalb schreiben wir Ihnen schon heute. Denn es wäre schön, wenn Sie sich den Tag für uns freihalten könnten.

An diesem Tag findet in Berlin von 09:00 bis 14:00 Uhr unsere alljährliche Kundenveranstaltung statt. Der genaue Veranstaltungsort ist noch eine Überraschung. Weitere Informationen geben wir Ihnen in der Einladung bekannt. 

Wir freuen uns, wenn Sie sich diesen Termin jetzt schon vormerken.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Funk-BBT ist

Silvana Sand
s.sand@funk-gruppe.de

 

BBT kann nicht nur Immobilienwirtschaft!

Die BBT GmbH unterstützt als bundesweiter DeltaMaster-Mittelstandspartner die Modellierung, Einführung und Konzeption einer umfassenden Auswertungs- und Planungsanwendung für die GSM GmbH, Berlin. Das Unternehmen gehört zur interdisziplinären BERBUS|A Unternehmensgruppe (www.berbus.de).

Während die Buchführung der GSM durch einen externen Steuerberater erfolgt, wird das Controlling aktuell über MS Excel und DATEV Exporte abgebildet. In Zukunft sollen die IST-Auswertungen mit dem OLAP-basierten Reportingwerkzeug DeltaMaster von Bissantz & Company bereitgestellt werden. Dieses Tool ermöglicht moderne, leicht erfassbare Datenvisualisierungen und interaktive multidimensionale Datenanalysen. Im nächsten Schritt soll auch die Planung mittels DeltaMaster eingerichtet werden. Die BBT bringt hierfür jahrelange Erfahrung im Aufbau und der Ausgestaltung ansprechender Auswertungen ein. 

Zur GSM GmbH:

Zum BERBUS|A Firmenverbund der Unitas AG, Berlin, zählen mit der GSM insgesamt 18 Unternehmen, die über verschiedene Beteiligungsstufen und -quoten miteinander verbunden sind. Diese Firmen erbringen mit mehr als 600 Mitarbeitern im Wesentlichen Dienstleistungen in den Bereichen Sicherheit und Rechtsdienstleistung, Weiterbildung und Eventmanagement sowie der Verwaltung der eigenen Immobilien. 

Wir danken der GSM für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die weitere gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. 

Ihre Ansprechpartnerin bei der BBT ist 

Larissa Hahn
+49 30 26006-142
larissa.hahn@bbt-gmbh.net

Larissa Hahn Portrait
 

BBT bereitet mit KOMMWOHNEN die ERP-Umstellung vor

Die KOMMWOHNEN Service GmbH Görlitz will noch in diesem Jahr vom ERP-System GES auf WODIS Sigma umsteigen. Dies erfordert einige Vorbereitungen, etwa beim Kostenstellenplan und dem Merkmalkatalog. Die BBT GmbH wird die KOMMWOHNEN dabei unterstützen.

Das Görlitzer Wohnungsunternehmen hat seit dem Jahr 2013 die modular aufgebaute Unternehmensplanungs- und Portfoliomanagement-Software avestrategy der BBT im Einsatz. Zudem führte die KOMMWOHNEN bereits im Jahr 2014 als Pilotkunde das OLAP-basierte Reportingwerkzeug DeltaMaster von unserem Partner Bissantz & Company GmbH ein. 

Ferner nutzt die KOMMWOHNEN derzeit das ERP-System GES. Sie plant jedoch, dieses im laufenden Jahr auf WODIS Sigma der Aareon Deutschland GmbH umzustellen. Wir unterstützen die KOMMWOHNEN bei der Vorbereitung dieses Systemwechsels. Dabei geht es insbesondere um die Analyse und Anpassung des aktuellen Kostenstellenplans sowie des Merkmalkatalogs. Maßgeblich für die Anpassungen sind die Anforderungen der KOMMWOHNEN an das Controlling und das Reporting, um so eine noch differenziertere strategische Steuerung der Bestände und des Unternehmens sicherzustellen. 

Über die KOMMWOHNEN GmbH Görlitz

Die Gesellschaft ist der größte Vermieter der Neißestadt und verfügt über einen Bestand von über 6.000 Wohnungen in allen Stadtgebieten von Görlitz. 

Wir freuen uns auf das spannende Projekt und bedanken uns vorab für das in uns gesetzte Vertrauen.

Ihre Ansprechpartnerin bei der BBT ist

Larissa Hahn
+49 30 26006-142
larissa.hahn@bbt-gmbh.net

Larissa Hahn Portrait